Moritzburger Sieg im Großen Preis von Gompitz

Mit 1200 Besuchern an drei Tagen feierte die 19. Auflage des Frühjahrsturniers einen neuen Besucherrekord. Für Michelle Mothes und ihren Lancaster war es das erste Turnier in diesem Jahr. Die 20-jährige sächsische Kaderreiterin, die bereits auf viele erfolgreiche Jahre in der Spitze der Jugendmeisterschaften zurückblicken kann, gehörte im mit 43 Startern besetzten Feld um den Preis der pro:med Logistik GmbH durchaus zu den Favoriten. Aber im mit prominenten Namen wie Michael und Ellen Kölz aus Leisnig, Martin Wittig aus Altmittweida und vielen weiteren Spitzenreitern aus der Region besetzten Feld galt es vorerst, den knackigen Umlauf fehlerfrei zu absolvieren. In dem abschließenden Stechen schenkten sich die zehn qualifizierten Starter nichts. Rasant ging es gegen die Uhr. Die voll besetzte Halle tobte und fieberte mit. Mit dem kürzesten Weg nahm Michelle Mothes dem bis dahin führenden Martin Wittig und Ina W noch einmal knapp eine Sekunde ab. Dritter wurde Ulf Ihle aus Merkwitz mit Pia Tessa de Pessoa. Die Hauptprüfung der Dressur im Preis des Juwelier Wahl gewann Doreen Geidel mit Athlet aus Leipzig. Die Gompitzer Gastgeber freuten sich über zahlreiche Erfolge in den eigenen Reihen. Insgesamt 13 Schleifen gab es für die Hausherren, davon zwei Goldene für die Siege von Brit Stumpe mit Colja in der Eignungsprüfung und Tatjana Fricke im Stilspringen auf ihrem Pferd Catch the Moon.