Henry Stude siegt erneut im Großen Preis von Gompitz

 

Im stark besetzten Feld um den Preis des Autohauses Pattusch schafften 14 Starter den fehlerfreien Umlauf, aber nur die sieben zeitschnellsten konnten sich für die Siegerrunde qualifizieren. Henry Tögel aus Oberfrauendorf eröffnete mit Amiri und legte gleich eine sehr schnelle Zeit in die Bahn. Henry Stude aus Langenbernsdorf ging einen kürzeren Weg, aber auch damit galoppierte er einen Hauch später über die Ziellinie. Marlene Franz vom Wilisch hatte für den kürzeren Weg zu viel Schwung nach dem Oxer, damit verpasste sie die Zeit von Henry Stude und Dany Sahne, Platz vier in der Endabrechnung. Aber Stude hatte mit Larocca ein weiteres schnelles Pferd qualifiziert. Mit ihr gelang ihm alles und er unterbot die Zeit von Tögel um fast 2 Sekunden. Das war bereits sein zweiter Sieg im Großen Preis von Gompitz. Henry Tögel freute sich auch über Platz Zwei, denn zuvor konnte er in der Fehler / Zeil L Prüfung um den Preis der Hansen Versicherungsmakler KG mit Amiri als Sieger hervorgehen.
Im Kostümspringen der Sattlerei Büttner am Samstag siegte Johann Welde für Seifersdorf mit Victoria. Als Pannenhelfer legten sie für diesen Job mit der schnellsten Zeit alle Ehre ein und konnten damit Simone Kunze aus Ullerdorf mit Grover als vorzeitige Osterhasen auf Platz Zwei verweisen.
Für die Gastgeber gab es auch einige Erfolge zu feiern. In der Eignungsprüfung stellte Antonia Hartmann mit Der Goldschatz ihre Nachwuchshoffnung vor und konnte die blaue Schleife für Platz Vier verbuchen. Im gut besetzten Feld der Zwei-Phasen Prüfung A** gelang Emma Schönlebe mit Saturday Morning ein fehlerfreier Ritt, nach dem sie sich über Platz Sechs freute. Die Silberne Schleife ging im Hunterspringen der Radeberger Brauerei an Lisa Kaiser mit ihrem Sir Fritz, für den die Prüfung quasi das Warmup für das kommende Wochenende war. Denn dort werden die Beiden in der schweren Tour der Dressuren starten.
Fünfhundert Zuschauer besuchten am Wochenende die Veranstaltung und waren bei dem eher ungemütlichen Wetter froh über trockene Plätze in der Reithalle.