Bild Lena Waldmann
Lena Waldmann und Showdancer

1500 Zuschauer beim 21. Frühjahrsturnier

An fünf Turniertagen war die Reitanlage Anlaufpunkt für 180 Reiter mit 400 Pferden. Zahlreiche Besucher nutzten das grandiose Wetter für einen Besuch des Reitturniers.

Von 15 Dressurprüfungen konnte Lena Waldmann vom Gestüt Bonhomme Sechs für sich entscheiden. Das Highlight dabei war der Sieg im Preis der Landeshauptstadt Dresden, dem Prix St. Georg, den sie mit dem Hengst Showdancer und 74,6 % in der Siegerehrung anführte. Drei Siege blieben bei den Gastgebern. Dressurausbilder Stefan Puschmann gewinnt auf Bankery G die S* - Dressur für Nachwuchspferde und Marc Lattermann überzeugte auf Lightness in gleich zwei Dressuren der mittelschweren Klasse der Jugendtour.

Fünf Starts, fünf Schleifen gab es für das sächsische Ausnahmetalent Marvin Jüngel aus Rothenburg. Nur knapp musste er sich im Großen Preis der pro:med Gruppe mit Ludwig geschlagen geben, denn Christiane Heuter aus Kitzscher galoppierte mit Chess nach fantastischer Siegerrunde einen Wimpernschlag eher über die Ziellinie. Publikumsmagnet war auch am Samstag das Kostümspringen, wo Dynamofans gegen Pippi Langstrumpf, Superwoman und andere kreative Verkleidungen über die Hindernisse gingen.

24 Prüfungen, die auf Grund der hohen Nachfrage nach Startplätzen zum Teil in zwei Abteilungen geritten wurden, fünf Tage Kaiserwetter - unser Turnier 2018 ist Geschichte und wir bedanken uns bei ALLEN, die zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben.

Marvin Jüngel + Daydream
Marvin Jüngel und Daydream siegreich im Preis der Ostsächsichen Sparkasse Dresden